Laden Sie die externen Inhalte um den Newsletter vollständig angezeigt zu bekommen Werden Sie Fan - besuchen Sie die Lebenshilfe auf Facebook!

Extra-Newsletter der Bundesvereinigung Lebenshilfe vom 4. Oktober 2018

Editorial

60 Jahre Lebenshilfe – Jubiläumsfeier mit Bundespräsident Steinmeier und der Preisverleihung zum Kreativwettbewerb „Ganz Plastisch.“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

„Die Lebenshilfe zeigt, was es heißt, Humanität zu leben. Sie steht für Offenheit, Vielfalt und ein partnerschaftliches Miteinander, für Respekt und Achtung“, so würdigte der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die 60-jährige Geschichte der Bundesvereinigung Lebenshilfe in seiner Rede am vergangenen Freitag. Steinmeier und rund 250 weitere Gäste waren zu der Jubiläumsfeier in das Berliner Haus der Kulturen der Welt gekommen.

An den langen, erfolgreichen und zukunftsweisenden Weg der Lebenshilfe erinnerte Bundesvorsitzende Ulla Schmidt in ihrem Beitrag: „Die Lebenshilfe gab den Familien und Menschen mit Behinderung ein neues Selbstbewusstsein – und sie war eine der ersten Bürgerbewegungen der Bundesrepublik. Wir sind der inklusiven Gesellschaft ein gutes Stück näher gekommen.“

Und Ramona Günther, Selbstvertreterin aus dem Bundesvorstand, blickte in die Zukunft: „Es wäre toll, dass wir in zehn Jahren, wenn die Lebenshilfe 70 wird, Inklusion leben und nicht mehr begründen müssen.“

Durch das Programm führten Sebastian Urbanski, der Schauspieler mit Down-Syndrom, und Radio-Moderator Knut Elstermann. Auf der Feier wurde auch der Preis des „Ganz plastisch.“- Kreativwettbewerbs verliehen. Gemeinsam mit der Kunstexperten-Jury überreichten die Moderatoren die Preise an die Gewinnerinnen und Gewinner.

420 Amateur-Künstlerinnen und -Künstler sowie Kreativgruppen hatten sich mit ihren Objekten am großen Jubiläumsprojekt der Lebenshilfe beteiligt – sechs Beiträge wurden beim Festakt ausgestellt und für den ersten Preis nominiert. Und wer hat ihn nun gewonnen? Jedenfalls Humanität und Vielfalt! Der Bundespräsident formulierte auch hier den Kern der Sache: „Was uns als Menschen verbindet, ist die Fähigkeit, Glück und Freude zu empfinden, zu lieben und Freunde zu gewinnen“.

Die Kunstwerke des Wettbewerbs ließen diese Gemeinsamkeiten „ganz plastisch“ werden mit ihren „Einblicken in Gedanken und Gefühle von ganz verschiedenen Menschen, auch von solchen, denen es nur schwer oder nicht möglich ist, ihre Empfindungen in Worte zu fassen“.

Nach Hause tragen durfte den „Ganz plastisch.“- Award Maximilian Weiger. Die Jury würdigte die besondere Ausdrucksstärke seines Doppelobjekts „Jägersitz und Beichtstuhl“. Der Künstler selbst formulierte im Anschluss an seine Auszeichnung einen Satz, der auch für die ganze Lebenshilfe gelten kann: „Ich bin sehr stolz auf die Ehrung. Auch, wenn ich den Preis jetzt gewonnen habe – eigentlich will ich an dem Kunstwerk weiter arbeiten.“

Arbeiten Sie weiter mit? Auch in den nächsten 60 Jahren? Darauf freuen wir uns!

Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust
Bundesgeschäftsführerin

Pressemitteilung zur Jubiläumsfeier der Lebenshilfe am 28. September 2018

Lesen Sie unsere Pressemitteilung mit vielen Fotos und Eindrücken von der Jubiläumsfeier – und mit den Redetexten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ulla Schmidt in herkömmlicher und in Leichter Sprache.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Kreativwettbewerbs "Ganz plastisch."

Neben Maximilian Weiger mit seinem Kunstwerk „Jägersitz und Beichtstuhl“ waren auch Julius Mommsen mit „Farbe (bekennen)“, Tanja Scherer mit „Totenkopf“, die Bewohnerinnen und Bewohner der Lebenshilfe Zittau mit „Itzeblitz“, Michael Dinges mit „Lasst Luft ab – Zeit für Demokratie“ und Elias Könen mit „Unentschieden“ nominiert. Besuchen Sie unsere Projektseite, um die Kunstwerke und ihre Autorinnen und Autoren kennenzulernen.

Impressum:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.,
Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg,
Telefon 06421/491-0, Fax, -167,
E-Mail: bundesvereinigung@lebenshilfe.de
Registergericht: Amtsgericht Marburg
Registernummer: VR 972
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 113 34 7507

Herausgeber:
Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 5 Telemediengesetz:
Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust
Tel: 0 30 / 20 64 11 - 101
Datenschutzerklärung
Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

© 2007 - 2018 Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de